Zu einem Konzert mit Musikschülern aus Israel und dem heimischen Raum lädt die Musikschule Lich e.V. am Montag, den 4. November um 19.30 Uhr in den Konzertsaal des Kulturzentrums Bezalel-Synagoge.

 

Die Partnerschaft zwischen der Universitätsstadt Gießen und der israelischen Stadt Netanya besteht schon seit langem, aber ein Austausch zwischen den jeweiligen kommunalen Musikschulen existiert erst seit 2010 mit dem ersten Besuch des Nitzan-Chores in Mittelhessen. Nach einem Gegenbesuch des Orchesters der Musikschule Gießen in Israel im Januar 2012 sind nun Mitglieder des Streichorchesters der Musikschule Netanya zu Gast, um gemeinsam mit den deutschen Schülern ein Kammerorchester zu bilden und ein vorher jeweils einzeln geprobtes Programm zusammen auf die Bühne zu bringen. Zu Gehör kommen ein Concerto grosso von Vivaldi, das Andante festivo von Sibelius, die berühmte Air und zwei Gavotten aus der Orchestersuite in D-Dur von J.S. Bach in einer Version für Streicher, der Pizzicato-Satz aus der Simple Symphony von B. Britten, sowie israelische und deutsche Lieder. Die Leitung liegt in den Händen von Noa Eliezer, Martin Gärtner und Felix-Immanuel Achtner.

 

Es gibt wohl kaum einen besseren Raum und Rahmen für dieses Konzertereignis als den Konzertsaal im Kulturzentrum-Bezalel-Synagoge. Die Musikschule Lich freut sich, gemeinsam mit der Musikschule Giessen dieses Konzert hier präsentieren zu können. Alle interessierten Mitbürger sind herzlich eingeladen. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.


 

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen